fbpx

Wasser aus der Leitung für Tiere?

Hallo Zusammen,

ich möchte gern einen Gedankenanstoß weitergeben, den ich selbst diese Woche erhalten habe. Der Gedanke ist sicher nicht verallgemeinerbar, aber er hat mich zu sehr beschäftigt, als dass ich ihn unkommentiert vorbeiziehen lassen möchte.

Diese Woche bin ich beim \”Ideen im Gehen\” von und mit Berthold Raschkowksi gewesen. Bei der Runde um den Aasee bin ich mit einer Frau in Kontakt gekommen, die mir unter anderem folgende Begebenheit erzählte:

Als Kind hatte sie immer Meerschweinchen. Diese haben immer nur ca. 2 Jahre gelebt und sind offenbar immer an Krebsgeschwüren gestorben. Nach mehreren Generationen an Tieren habe sie statt ihnen Leitungswasser zu geben auf Flaschenwasser umgestellt und die Tiere lebten die gattungsüblichen 6-8 Jahre munter vor sich hin.

Was genau dahinter steckt, wurde nicht gesagt. Aber mich zumindest macht es nachdenklich, dass in Ihrem speziellen Fall Leitungswasser im Verdacht steht Krebs bei Haustieren zu fördern. Ich kann in diesem Zusammenhang nur sagen, dass Wasserfilter von ChrisVital alles kleiner als 0,45µm (0,1µm beim ABF Duplex SD) herausfiltert. Damit ist der Schadstofffreiheitsgrad von Flaschenwässen mehr als erfüllt.

Ich freue mich auf Feedback und Erfahrungen von Euch.

Und auch über Unterstützung ein Diskussionsforum zu ermöglichen! Den direkten Austausch zu verschiedenen Themen fänd ich hilfreich und spannend.

Schönen Sonntag wünscht Christian von ChrisVital

Möchtest Du wissen, ob auch für Dich ein Filter relevant ist, klicke rechts auf den roten Button und buche einen Beratungstermin:

Beratungs-Termin anfragen!
ChrisVital
Author: ChrisVital

Schreibe einen Kommentar

Einkaufswagen

0
image/svg+xml

No products in the cart.

Weiter Einkaufen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner